zur Startseite
Garten- und Landschaftsbau
Dennis Ditz
Mittelstraße 10
42579 Heiligenhaus
Telefon: 02056 599609
Mobil: 0176 64911328
eMail: info@garten-ditz.de

Unser Dienstleistungsgebiet umfasst die Städte Heiligenhaus, Velbert, Mettmann, Düsseldorf, Essen, Mülheim an der Ruhr, Ratingen und Wuppertal

Der Obstbaumschnitt – eine unverzichtbare Maßnahme der Gartenpflege

Mit einem regelmäßigen Obstbaumschnitt kann fünf verschiedenen Erfordernissen Rechnung getragen werden. Die erste zu lösende Aufgabe beim Obstbaumschnitt ist das Formieren. Dabei geht es nicht nur um die Erhaltung der optimalen Kegelform einer Baumkrone, sondern vielmehr darum, ein Gleichgewicht zwischen dem ernährenden, stützenden und tragenden Holz eines Obstbaums zu bewirken. Die Kegelform der Krone ist nützlich damit alle Früchte und auch das gesamte Laub eines Baums die optimale Menge an Sonnenlicht erhalten.

Diese Zielstellung wird beim Obstbaumschnitt auch mit der Auslichtung der Krone erreicht. Sie trägt dazu bei, dass gesunde und komplett ausgereifte Früchte von einem Obstbaum geerntet werden können. Dazu muss der Lichteinfall gezielt gesteuert werden. Außerdem bewirkt eine konsequente Auslichtung die Ansiedelung von Nützlingen. Die Vögel beispielsweise können im weniger dichten Astwerk leichter landen und natürliche Fressfeinde eher wahrnehmen. Deshalb werden gut durch einen fachkundigen Obstbaumschnitt gepflegte Bäume auch als Brutplatz benutzt, wobei hier noch dazu kommt, dass durch die Insektenlarven auf dem Obst die Nahrungsquellen für die Vögel in unmittelbarer Nähe der Brutplätze liegen.

Mit einem fach- und sachkundigen Obstbaumschnitt lässt sich auch das Wachstum der Bäume gezielt beeinflussen. Wird ein Obstbaum nach dem Abwerfen des kompletten Laubs geschnitten, wirkt sich das förderlich auf das Wachstum aus. Schneiden Sie dagegen einen Obstbaum im Sommer, wird dessen Wachstum begrenzt. Allerdings bestätigen hier Ausnahmen die Regel. An Mandelbäumchen und Pfirsichbäumen führt der Fachmann für Gartenpflege den Obstbaumschnitt in der Zeit der Blüte aus. Walnussbäume sollte dagegen nur in den Monaten August und September gestutzt werden.

Durch den gezielten Obstbaumschnitt lassen sich auch die Qualität und die Menge der Ernte gezielt steuern. Neigt ein Baum zur übermäßigen Ausbildung von Früchten in einem Jahr und einem Früchtemangel im nächsten Jahr, sollte man ihn in dem Jahr, in dem viele Früchte zu erwarten sind, während der Blütezeit an der Ausbildung einer riesigen Zahl von Früchten hindern. Damit kann auch der komplette Ernteausfall im Folgejahr verhindert werden.

Der Obstbaumschnitt dient darüber hinaus der Prävention gegen Pflanzenkrankheiten und zur Bekämpfung von Baumkrankheiten. Befallene Teile eines Baums sollten beim Schnitt vollständig entfernt werden. Gefahrenstellen wie totes Holz oder zu dicht stehende Äste, die einen Schimmelbefall fördern, können durch den Baumschnitt vermieden werden.

Sie möchten den Obstbaumschnitt in Ihrem Garten von einem Fachmann durchführen lassen? – Dann kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen ein spezielles Angebot für den Gehölzschnitt erstellen und zuschicken können.